„Zeit für die junge Generation“

Veröffentlicht am 09.05.2012 in Presseecho

Doppelminister Nils Schmid besucht Landesparteitag der Jusos in Mergelstetten

„Unsinn“ kommentiert Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid gegenüber unserer Zeitung schroff kursierende Gerüchte, die SPD plane 2013 eine große landesweite Gebietsreform, der letztlich auch der Landkreis Heidenheim zum Opfer fallen werde. „Das ist kein Thema in dieser Legislaturperiode und ist mit dem Koalitionspartner auch so vereinbart.“

Der Auftritt des Doppelministers war einer der Höhepunkte der zweitägigen Landesdelegiertenversammlung der Jusos in der Mergelstetter Sport- und Festhalle. 150 Delegierte, 100 Gäste und mehr Laptops und Notebooks als auf den Tischen Platz finden wollten. „Wir sind weiter als die Piraten“, schmunzelt der bereits am Freitagabend angereiste Juso-Landesvorsitzende Frederick Brütting, „wir bringen unser eigenes Netzwerk mit.“ Für Brütting ist die Tagung in Heidenheim ein Heimspiel und auch ein Endspiel. Seit Januar ist der 28-jährige Jurist Bürgermeister von Heubach. Als „Kollegen“, heißt Heidenheims Bürgermeister Rainer Domberg denn auch Brütting im Rathaus willkommen. Und als Heidenheimer. Denn Brütting, der nach drei Jahren Juso-Vorsitz dieses Amt in Heidenheim abgibt, ist an der Hinteren Gasse geboren. Dass nach 22 Jahren Heidenheim nun wieder Austragungsort eines Parteitags der Jusos geworden ist, hätte für Brütting persönlich nicht kommen können. „Wir hätten keinen schöneren Ort finden können.“
Das Lob von Brütting an die Heidenheimer Jusos für die perfekte Vorbereitung der im Jahresverlauf wichtigsten Tagung der Jusos wird am Samstag Minister Schmid in Mergelstetten wiederholen, wo sich der Parteinachwuchs auch in eine neue Rolle einfinden muss. Man ist wieder die Jugendorganisation einer Regierungspartei. Eine moderne Industriepolitik hat denn auch einer der beiden Leitanträge der Delegiertenkonferenz zum Gegenstand.
Nils Schmid bindet in seiner Ansprache den Parteinachwuchs gleich mehrfach in die Verantwortung ein. „In Baden-Württemberg ist es jetzt Zeit für die junge Generation.“ Ein Jahr nach dem Regierungswechsel stehe man mitten im ökosozialen Umbau von Baden-Württemberg. Damit dieser gelinge, benötige man auch die eigene Parteijugend. Wenn man glaubhaft für die bessere Sache kämpfen wolle, dann könne man freilich nicht gleichzeitig gegeneinander kämpfen, wirbt Schmid für Partnerschaft. In Sache Integration, so die Einschätzung von Schmid, schritten die Jusos voran „und nehmen die ganze Partei mit.“ Der Islam, so der Minister, „ist mitten unter uns und Teil der Gesellschaft.“ Die Zukunft des Landes liege in den jungen Talenten, ganz egal wo sie geboren sind. „Es ist nicht alles optimal gelaufen“, kommentiert Schmid am Samstag den Regierungseinstand als kleinerer Partner einer Koalition. Doch die SPD brauche sich nicht hinter Grün und Kretschmann zu verstecken. Die SPD könne selbstbewusst auftreten.
Zu ihren neuen Vorsitzenden haben die Jusos in Heidenheim am Samstagabend Markus Herrera Torrez gewählt. Der 24-jährige Stadtrat in Lauffen setzte sich gegen den Mitbewerber Christian Kollmer durch.

Günter Trittner
Heidenheimer Zeitung, 07.05.2012

 
 

Die SPD - eine erfolgreiche Geschichte

SPD Mitglied werden

Andreas Stoch, Vorsitzender der SPD-BW

weitersagen

Nachrichten

07.07.2020 10:33 Digitale Ausstattungsoffensive – 500 Millionen für mehr Bildungsgerechtigkeit
Gute Nachrichten für Schülerinnen und Schüler, die zuhause nicht auf Laptops zugreifen können. Auf Initiative der SPD stellt der Bund den Ländern ab sofort 500 Millionen Euro bereit, damit diese Laptops oder Tablets an Kinder und Jugendliche ausleihen. „Eine tolle Zukunftsinvestition, damit auch wirklich alle Kinder und Jugendliche gleichberechtigt lernen können“, sagt SPD-Chefin Saskia Esken.

07.07.2020 10:14 Rix/Ortleb zu Gleichstellungsstiftung
Gleichstellungsstiftung des Bundes kommt Auf Initiative der SPD-Bundestagsfraktion haben sich die Koalitionsfraktionen auf die Einrichtung einer Stiftung zur Förderung der Gleichstellung verständigt und damit den Weg für eine nachhaltige Gleichstellung in allen Lebensbereichen geebnet. „Gleichstellung in Politik, Wissenschaft und Wirtschaft ist eine der zentralen Gerechtigkeitsfragen unserer Zeit. Mit der Einrichtung der Gleichstellungsstiftung nehmen wir die

04.07.2020 10:29 Kohleausstieg: Strukturwandel verantwortungsvoll gestalten
Der Deutsche Bundestag hat heute das Kohleausstiegsgesetz und Strukturstärkungsgesetz beschlossen und stellt damit die Weichen für eine sozialverträgliche und klimaneutrale Wirtschafts- und Energiepolitik. „Zum ersten Mal hat eine Bundesregierung einen klaren Pfad für einen ökonomisch- und sozialverträglichen und rechtssicheren Kohleausstieg vorgelegt. Energiewende wird jetzt sehr konkret. Das ist weit mehr als das, was vor drei

02.07.2020 16:35 Die Grundrente kommt! Respekt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Wer 33 Jahre lang in die Rentenkasse eingezahlt hat, hat künftig Anspruch auf die Grundrente, wenn ansonsten die Rente zu niedrig wäre. Auch Jahre, in denen die eigenen Kinder erzogen oder Angehörige

29.06.2020 16:36 Kinderbonus ist beschlossene Sache
Der Deutsche Bundestag hat heute den Kinderbonus zusammen mit weiteren Teilen des Konjunkturpaktes beschlossen. Vorbehaltlich der Zustimmung des Bundesrats werden im September 200 Euro und im Oktober 100 Euro automatisch zum Kindergeld ausgezahlt. In Kombination mit weiteren Maßnahmen wie zum Beispiel der Senkung der Mehrwertsteuer und dem erhöhten Entlastungsbetrag für Alleinerziehende werden Familien spürbar mehr

Ein Service von websozis.info