Ausbau der Brenzbahn so schnell wie möglich

Veröffentlicht am 13.11.2018 in Pressemitteilungen

Letzte Woche trafen sich die Spitzen der Jusos Heidenheim und der Jusos Ostalb um über gemeinsame Ziele der Kommunalpolitik zu reden. Bei diesem Treffen wurde klar, dass eines der dringendsten Themen der Ausbau der Brenzbahn sei.

Die jetzigen Zustände auf der Brenzbahn zu den Stoßzeiten seien den Pendlern kaum zuzumuten. „Die Menschen brauchen ein Transportmittel, welches sie zuverlässig jeden Tag zur Arbeit oder zur Ausbildungsstätte und zurück bringt,“ so Timo Lorenz, Vorsitzender der Jusos Ostalb. Da könne es nicht sein, dass zum einen so viele Züge auf der Strecke der Brenzbahn ausfallen und zum anderen jene, die fahren, hoffnungslos überfüllt seien. Somit wäre die Brenzbahn ein unattraktives Angebot für alle Pendler im Großraum zwischen Ulm und Aalen.

 

Um aber die Luftverschmutzung in den Städten von Baden-Württemberg zu verringern bedarf es aber einer attraktiven Alternative gegenüber dem Auto. „Es ist unverständlich, wie wenig ein grüner Verkehrsminister unternimmt, wenn es um den Schutz der Umwelt geht,“ wirft Matthias Wulz, Vorsitzender der Jusos Heidenheim, ein. In Zeiten des Dieselskandals und der Überschreitung von gesetzlichen Grenzwerten zur Luftreinheit – auch in Heidenheim – sei es unverständlich, dass die grün-schwarze Landesregierung den Ausbau des ÖPNV nicht stärker in den Fokus stelle.

 

Da das Problem schon über einen längeren Zeitraum bestehe, ist es für die Jusos unverständlich, warum weder auf kommunaler Ebene noch auf Landesebene konkrete Maßnahmen eingeleitet wurden. Klar sei, dass eine Lösung nur zusammen mit der Deutschen Bahn gefunden werden könne. Diese habe bisher aber keine großen Bemühungen unternommen, eine Lösung zu finden. Deshalb sei es für die Jusos Heidenheim und Ostalb dringend erforderlich, dass auch die kommunalen Gliederungen mehr Druck ausüben müssen. Eine funktionierende Brenzbahn brächte eine deutliche Erleichterung für die betroffenen Pendler und käme direkt bei den Menschen an.

 

Deshalb fordern die Jusos, dass der teilweise zweigleisige Ausbau der Strecke, sowie die Elektrifizierung sobald wie möglich erfolge. Da die Brenzbahn im Bundesverkehrswegeplan 2030 nicht berücksichtigt wurde, müsse man nun auf die Verantwortlichen in Bund und Land einwirken, damit Mittel zum Ausbau bereitgestellt würden. Damit die Region nicht abgehängt wird, müssen die Bahnstrecken in Ostwürttemberg dringend modernisiert und zuverlässiger werden.

 

 
 

Die SPD - eine erfolgreiche Geschichte

SPD Mitglied werden

Andreas Stoch, Vorsitzender der SPD-BW

nächste termine

14.11.2019, 09:30 Uhr
öffentlich
Sitzung des Landtags von Baden-Württemberg
Landtag, Stuttgart

14.11.2019, 19:00 Uhr
nicht öffentlich
Bildungsgespräch der AG Bildung Karlsruhe Land + SPD Bretten
Bürgersaal im Alten Rathaus, Bretten

weitersagen

Nachrichten

10.11.2019 20:26 Die Grundrente kommt!
Frauen und Männer, die nur wenig Rente haben trotz eines langen Arbeitslebens, werden künftig spürbar mehr in der Tasche haben. Die Grundrente kommt! Auf die Einzelheiten haben sich heute die Spitzen der Großen Koalition geeinigt. Die kommissarische SPD-Vorsitzende Malu Dreyer lobt den Kompromiss als „sozialpolitischen Meilenstein“. weiterlesen auf https://www.spd.de/aktuelles/grundrente/

10.11.2019 17:18 Die Grundrente kommt!
„Eine Grundrente, die ihren Namen verdient, steht“, freut sich SPD-Fraktionsvizin Katja Mast nach der Einigung der Koalition. Die Lebensleistung der Menschen steht im Mittelpunkt. „Der Knoten ist geplatzt – das ist gut. Wir haben immer gesagt, dass die Lebensleistung der Menschen im Mittelpunkt stehen muss. Ich bin unserem Verhandlungs-Team rund um Arbeitsminister Hubertus Heil und

09.11.2019 11:26 „Die Ideale der Friedlichen Revolution bestehen fort“
Vor 30 Jahren wurde die ganze Welt Zeuge, wie mutige Frauen und Männer die Berliner Mauer überwanden. Mauern fallen, wenn Menschen sich friedfertig und mutig versammeln, um Unrecht und Willkür zu überwinden. Mauern fallen, wenn Menschen allen Mut aufbringen, um in einer freien und gerechten Gesellschaft zu leben. Unsere freie Gesellschaft, die vor 30 Jahren

06.11.2019 17:12 Was die SPD in der Regierung geschafft hat
Bestandsaufnahme zur Halbzeit der Wahlperiode Zwei Drittel der SPD-Mitglieder haben vor zwei Jahren entschieden, dass wir in der Regierung wichtige sozialdemokratische Ziele umsetzen sollen. Und sie haben uns beauftragt, in der Mitte der Wahlperiode die Leistung der Koalition zu überprüfen. Grundlage dafür ist die Bestandsaufnahme der Bundesregierung. Eine Bewertung nimmt dann der Parteitag im Dezember

05.11.2019 17:23 Auch neue Gentechniken und ihre Produkte müssen sicherheitsüberprüft und gekennzeichnet werden
Carsten Träger, umweltpolitischer Sprecher der SPD-Fraktion, äußert sich zur heutigen Gentechnik-Anhörung im Ernährungsausschuss. „Bei neuen Gentechniken wie CRISPR/Cas haben wir durch das Urteil des Europäischen Gerichtshof aus 2018 eine glasklare Rechtslage, die keine Wünsche offenlässt. Experten haben dies in der heutigen Anhörung erneut bestätigt. Wir brauchen keine Novelle der geltenden EU-Freisetzungsregelung für genveränderte Pflanzen. Die Vermeidung

Ein Service von websozis.info