Müll ist nicht gleich Müll

Veröffentlicht am 01.08.2014 in Veranstaltungen

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Jeder weiß wie er seinen Müll entsorgen kann, aber kaum jemand weiß was mit seinem Müll weiter geschieht. Um dies zu klären, besichtigten der SPD-Ortsverein Heidenheim und die Jusos den Kreisabfallwirtschaftsbetrieb in Mergelstetten.

Der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb ist die zentrale Anlaufstelle für sämtlichen Müll aus dem Kreis Heidenheim. Dort können die Bürger des Kreises ihre anfallenden Wert-und Problemstoffe abliefern. Jährlich werden dort Zahl unzählige Tonnen Müll angeliefert und verarbeitet. Bei der Verarbeitung des Mülls wird besonders auf die die ökologische Nachhaltigkeit geachtet, davon zeugen auch die Solaranlagen des Solarmobilvereins auf den Dächern der Hallen, welche auch den Kreis Heidenheim mit Strom versorgen. Das Recycling von Elektrogeräten – allein 3500 Kühlschränke jährlich - nimmt einen großen Teil der Arbeit der 84 Mitarbeiter in Anspruch. Zwar wären die Hersteller zur Rücknahme veralteter oder kaputter Geräte verpflichtet, dennoch landen die meisten Geräte bei den Kreisabfallwirtschaftsbetrieben. In Anbetracht der großen Mengen an Müll im Kreis, waren die Teilnehmer der Besichtigung der Meinung, dass der Kreisabfallwirtschaftsbetrieb sehr gute Arbeit leiste. Dennoch sei man schockiert, wie viel Müll doch in einem kleinen Kreis wie Heidenheim anfalle und wie groß die Mengen dann erst in Stuttgart oder München sein müssten. Jeder einzelne sollte sich daher Gedanken darüber machen, wie er seinen persönlichen Müll reduzieren kann.

 
 

Die SPD - eine erfolgreiche Geschichte

SPD Mitglied werden

Andreas Stoch, Vorsitzender der SPD-BW

weitersagen

Nachrichten

20.10.2021 10:17 SPD will Bärbel Bas als neue Bundestagspräsidentin nominieren
Die SPD spricht sich für Bärbel Bas als künftige Bundestagspräsidentin aus. Auch Rolf Mützenich war für den Posten gehandelt worden – er bleibt nun Fraktionschef der Sozialdemokraten. weiterlesen auf spiegel.de

15.10.2021 17:24 SONDIERUNGEN ERFOLGREICH
„AUFBRUCH UND FORTSCHRITT FÜR DEUTSCHLAND“ Die Sondierungen zwischen SPD, Grünen und FDP sind erfolgreich abgeschlossen. Auf Grundlage eines 12-seitigen Ergebnispapiers sollen jetzt formale Koalitionsverhandlungen folgen. „Aufbruch und Fortschritt“ seien möglich, fasste SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz zusammen. In zehn Kapiteln haben die Verhandlerinnen und Verhandler die Verabredungen aus den Sondierungsgesprächen skizziert. „Als Fortschrittskoalition können wir die Weichen

13.10.2021 18:29 MECKLENBURG-VORPOMMERN – SCHWESIG WILL MIT DER LINKEN REGIEREN
Die SPD in Mecklenburg-Vorpommern will mit der Linkspartei Koalitionsverhandlungen aufnehmen. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig, die mit ihrer SPD Ende September die Landtagswahl klar gewonnen hatte, kündigte am Mittwoch Koalitionsverhandlungen mit der Linken an. „Wir sehen in der Linkspartei eine Partnerin, mit der wir unser Land gemeinsam voranbringen können. Uns geht es um einen Aufbruch 2030, mit

12.10.2021 18:28 GENERALSEKRETÄR KLINGBEIL NACH SONDIERUNGEN – „VERTRAUEN IST EIN WICHTIGER BAUSTEIN“
Nach den ersten Sondierungsrunden für ein Ampel-Bündnis zeigt sich SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil zuversichtlich für die weiteren Gespräche. Bis Freitag soll jetzt eine Entscheidungsgrundlage für die Aufnahme formaler Koalitionsverhandlungen erarbeitet werden. Gemeinsam mit FDP-Generalsekretär Volker Wissing und dem Politischen Geschäftsführer der Grünen Michael Kellner zog Klingbeil am Dienstag eine positive Zwischenbilanz. Die „intensiven Gespräche“ der vergangenen

06.10.2021 19:10 SONDIERUNGEN VON SPD, GRÜNEN UND FDP – „ES IST JETZT AN UNS, DAS AUCH UMZUSETZEN“
Grüne und FDP wollen mit der SPD über die Bildung einer Regierungskoalition sprechen. SPD-Kanzlerkandidat Olaf Scholz begrüßt die Entscheidung und spricht von einem gemeinsamen Auftrag der drei Parteien. Bereits die Einzelgespräche mit den beiden Parteien seien „sehr konstruktiv“ verlaufen, sagte Kanzlerkandidat Olaf Scholz. Die SPD sei „sehr dankbar für die sehr professionelle und ernsthafte Art

Ein Service von websozis.info